Digitalisierung sollte auch Sie interessieren

Digitalisierung

Seit geraumer Zeit wird immer mehr über “Digitalisierung” und „Prozessoptierung“ gesprochen. Laufend erfolgen Pressemeldungen über Stellenreduktionen unter dem Fokus der Digitalisierung. Diverse Institute und private Unternehmen veröffentlichen Studien und stellen sich somit die kritischen Fragen unserer beruflichen Zukunft.

 

Was bedeutet dies für mich als Arbeitnehmer?

Sie können die sehr interessanten und spanenden Berichte lesen und zur Kenntnis nehmen. Vielleicht gehen Sie auch davon aus, dass es Sie nicht mehr betreffen wird.

Sie sind jedoch im mittleren Lebensalter und dürfen noch 15 oder 20 Jahre aktiv am Berufsleben teilnehmen? Wenn wir die schnellen Veränderungen in unserem Umfeld wahrnehmen, könnte es durchaus sein, dass sich unser berufliche Situation verändern wird.

Sie haben aber auch die Möglichkeit sich mit dem Thema auseinander zu setzen und sich einige Fragen zu stellen:

– Wie sieht mein Arbeitsplatz in 5 oder 10 Jahren aus?

– Welche Kompetenzen und Fertigkeiten werde ich dann benötigen?

– Kann ich etwas unternehmen um weiter Arbeitsmarktfähig zu bleiben?

 

Was kann ich tun?

Sie können sich mit Ihrer „beruflichen IST-Situation“ auseinandersetzen. Machen Sie sich Gedanken wir sich Ihre Funktion und oder Branche verändern könnte.

Karrierecoaching macht in der heutigen Zeit nicht nur Sinn für Studenten, Berufseinsteiger und Menschen ab 30 Jahren in einer Führungsfunktion. Es macht auch durchaus Sinn sich im mittleren Lebensalter mit den nächsten 15 – 20 Berufsjahren auseinander zu setzen.

Bis zur Pension haben Sie wahrscheinlich noch einige Jahre vor sich. Überprüfen Sie Ihre berufliche Situation und lassen Sie sich auf den spannenden Prozess des individuellen Karrierecoachings ein.